Schlagwort-Archiv: Sucht

Alkoholsucht, der einzige Weg aus der Sucht

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Klaus – Ulrich Schuldt

Alkoholsucht ? Mein Weg, der einzige Weg aus den Zwängen der Sucht !!!

In einigen Beiträgen habe ich ja über meinen Weg aus der Alkoholsucht berichtet und habe immer mit erwähnt, das es kein leichter Weg für mich war. In diesem Beitrag möchte ich noch einmal auf einpaar Punkte eingehen, die mir besonders wichtig erscheinen. Ich kann mir vorstellen, das der eine oder andere Leser meiner Artikel nichts mit diesem Problem zu tun hat und daher über einige Sätze schmunzelt.
Doch diejenige Person die in dieser Sucht – Falle sitzt und nicht weiß wie er da wieder rauskommen soll, ist meistens für jeden brauchbaren Gedanken dankbar.

Daher mein sehr ernst gemeinter Rat:

Den 1. Schritt den jeder tun muss, der von der Alkoholsucht betroffen ist. Sich selber eingestehen ein Alkoholproblem zu haben. Also ehrlich zu sich selbst sein und nicht Gott und der Welt die Schuld geben !!!

Der 2. Schritt ist : Hilfe von außen an sich ran zulassen und auch annehmen. Sprich eine Beratungsstelle und einen Sucht -Therapeuten aufzusuchen. Da muss die betroffene Person nicht alleine hingehen . Der Partner, ein guter Freund, ein guter Kollege oder irgendeine Person des Vertrauens kann die Begleitung sein. Bei diesem Gespräch kann es dann auch zu längerfristigen  Maßnahmen kommen.

Der 3. notwendige Schritt ( und der ist für ein Leben ohne Alkohol ) unerlässlich, der Besuch einer Selbsthilfe Gruppe.
Selbsthilfe Gruppen gibt es in Deutschland ganz viele, worüber ich sehr froh bin.
Seit vielen Jahren, in denen ich zufrieden abstinent bin, betreue ich auch Selbsthilfegruppen und gebe meine Erfahrung gerne weiter.   Vielen Menschen konnte ich durch meine Erfahrung zu einem alkoholfreien Leben verhelfen.

Wenn Sie diesen Beitrag lesen, selber betroffen sind oder in der Familie ist jemand von dieser Sucht betroffen, versuchen Sie sich oder demjenigen zu helfen. Ich weiß das es nicht einfach ist, doch wie bekannt ist die Redewendung “ jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt “

Meine Freunde aus den Selbsthilfegruppen und auch ich verwenden sehr gerne diesen kurzen Satz:

” Freiheit beginnt  wo  Sucht endet “

Also fassen Sie den Entschluss : Das Leben ist zu kurz um es sich mit Alkoholsucht  zu vermasseln.

ich  werde Ihnen helfen:
Auf diesen Link klicken:   : https://goo.gl/b1zZsQ

Ich wünsche allen, die diesen Weg vor sich haben, viel Glück
und geben Sie nicht auf.
Tun Sie sich – und allem was Ihnen lieb ist den Gefallen  !!!

Mit den besten Grüßen

Klaus – Ulrich Schuldt

Alkoholsucht besiegen, Erinnerungen zum Nachmachen !!!

 

K.- U, Schuldt

Bestandsaufnahme – Alkoholkonsum

Wie kann nun solch eine Bestandsaufnahme aussehen?

Nachdem ich mir vor 16 Jahren vorgenommen hatte, nicht mehr zu trinken, habe ich folgendes gemacht.

Ich habe mir ein leeres Blatt Papier genommen, oben rechts das Datum und darunter „negativ“ auf der einen Seite und „positiv“ auf der anderen Seite geschrieben.

Negativ : Positiv :

Unter „negativ“  habe ich alles aufgeschrieben, was mir bis zu dem Zeitpunkt nicht geglückt war oder besser gesagt, was alles gegen den Baum gegangen war. Und unter „positiv“ habe ich aufgeschrieben, was mir alles geglückt war und womit ich zufrieden war.

Darunter gab es dann einen Strich, unter dem das Negative und das Positive in Punkten zusammengezählt waren.

Sie werden es wohl schon ahnen. Die negative Zahl war weitaus größer als die positive Zahl. Darum habe ich die Negativ Seite auch auf die linke Seite geschrieben und das Positive rechts.

Darunter habe ich dann meinen täglichen Verbrauch an Alkohol aufgeschrieben, meinen Zustand geschildert, in dem ich mich genau zu diesem Zeitpunkt befand.

Jetzt werden Sie sich sicherlich fragen:
Und was soll das Ganze?

All das, was ich Ihnen gerade erzählt habe, mit dem Blatt Papier usw., ist das Resultat des nachfolgenden Erlebnisses: An einem 13. Mai, so zwischen 15 und 16 Uhr, rief die Polizei in unserer Firma an. Man habe einen Mitarbeiter von uns auf dem Seitenweg einen kleinen Ortes volltrunken mit seinem Dienstwagen aufgegriffen.

Kurz zuvor hatte er eine viel befahrene Bundesstraße mit eben diesem Dienstwagen überquert. Er war in diesen Seitenweg gefahren, hatte dort einen Zaun gerammt und kam dann zum Stehen. Aufmerksame Bewohner dieses kleinen Ortes hatten das beobachtet, nahmen ihm die Autoschlüssel ab und verständigten die Polizei.

Mein Geschäftspartner und ich fuhren zu diesem Seitenweg. Was wir da erlebten, hat mich so geschockt, dass für mich ab diesem Moment feststand: Alkohol – ich nicht mehr.

Der Mitarbeiter hat uns gar nicht mehr erkannt. Das Auto wies mehrere Schäden auf und er selbst hatte sich von oben bis unten eingemacht. Er schlug wie ein Tier um sich, so dass der Polizei nichts anderes übrig blieb, als ihm die Handschellen anzulegen. So lag unser Mitarbeiter volltrunken, mit Handschellen gefesselt, eingemacht von oben bis unten auf dem Seitenweg im Dreck. Von dem ganzen Ärger, der auf ihn zukam, ganz zu schweigen.

Das war ein Bild, das ich nicht vergessen werde.

Für mich stand in diesem Moment fest, das wird dir in deinem ganzen Leben, das du noch vor dir hast, nicht passieren. Darum habe ich mir an diesem 13. Mai abends ein Blatt Papier genommen und oben rechts das Datum hingeschrieben: zum Beginn eines anderen Lebens…

… ein Leben ohne Alkohol       

Glauben Sie mir, an diesem besagten 13. Mai war für mich überhaupt nicht klar, wie ein Leben ohne Alkohol aussieht!

Aber wie ist das mit einer Reise von 1000 Meilen? Genau, sie fängt mit dem ersten Schritt an. Darum empfehle ich Ihnen jetzt, machen Sie es am besten auch so. Bitte nicht vergessen, das heutige Datum oben rechts und zögern Sie nicht. Unter „Negativ“ schreiben Sie alle Punkte auf, die nicht klappen oder schiefgegangen sind. Unter „Positiv“ schreiben Sie das auf, zu dem Sie der Meinung sind, es ist alles in Ordnung.

Wenn Sie das alles gemacht haben, empfehle ich Ihnen meinen Ratgeber

” So habe ich den Alkohol besiegt, Sie schaffen das auch “

In dem Ratgeber beschreibe ich Ihnen, wie ich Schritt für Schritt dem Alkohol ein

Abfuhr verpasst habe und ein Leben ohne Alkohol gefunden habe.

Ein besseres Leben, ein Leben ohne Alkohol   

wenn Sie ein besseres Leben wollen,

ein Leben ohne Alkohol,

dann klicken Sie diesen Link:

https://goo.gl/b1zZsQ

Ich wünsche Ihnen alles Gute und denken Sie daran,

jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.

Mit den besten Grüßen

Klaus-Ulrich Schuldt

Alkoholsucht ? Ab wann wird Alkohol zu einer Gefahr für mich ???

5 Schritte in die Alkoholabhängigkeit

  1. Schritt : Probe / Neugierde
  2. Schritt : Gelegentlich / unregelmäßiger Konsum
  3. Schritt : Gewohnheit / regelmäßiger Konsum
  4. Schritt : Missbrauch / zwangsmäßiger Konsum
  5. Schritt und Ergebnis: Abhängigkeit / Sucht

Wie komme ich da wieder raus  ???

Ein Leben ohne Alkohol,

aber   wie  ???

Wenn Du mehr wissen willst :

klicke  den unteren  Link

https://goo.gl/b1zZsQ

Alkoholsucht Ratgeber

Alkoholsucht ? Oder kann Alkohol Medizin gegen Stress sein ?

Klaus-Ulrich Schuldt

Alkoholsucht ???

oder kann  Alkohol  Medizin  gegen Stress sein ?

Ob im privaten Bereich oder im täglichen Arbeitsleben, viele Situationen sorgen

für Aufregungen oder sogar für Stress..

Am Abend wird ein Drink für die Entspannung zu sich genommen, der  Stress

vom Tag fällt so langsam ab.

Der Drink hat  wohltuende Entspannung erzeugt.

Doch die Entspannung hält  nicht so lange an wie erhofft, also tut es noch

 ein weiterer Drink.

 Aber  Vorsicht    !!!

Bei dem Genießer  wird die Wirkung  schneller runter gefahren wie gedacht,

 

 innerliche  Stress und die Spannung steigen wieder  und der Teufelskreis beginnt,  sprich  mehr  Alkohol….. mehr  Stress….

                                                                                                                                   

Ganz schnell gelangt der Genießer zum Risiko — in  eine Alkoholabhängigkeit

Alkoholsucht   

Geeignete Lösungen  zum  Stress und  innere Spannungen  abzubauen,

sind  tägliche sportliche  Betätigungen.

Durch regelmäßige Bewegungen ( Sport )  fällt die innere Spannung  und es

entwickelt sich ein gesunder Schlaf. Sie fühlen sich wohl und stärken das Herz.

Doch es gibt Menschen, die sind in diesen Teufelskreis  ALKOHOLSUCHT  rein

geschlittert und finden nicht wieder raus.

 

Ich spreche aus eigener Erfahrung  und habe immer und immer wieder nach                einem Ausweg gesucht.

 

Vor fast  20 Jahren habe ich dann einen Weg gefunden, diesem Teufelskreis

zu entkommen.

Vielen Menschen konnte  ich schon helfen, machen Sie den alles entscheidenden Schritt, mit dem Ratgeber helfe ich Ihnen dabei.

Der Alkoholsucht – Ratgeber, der Ihnen hilft !

Sie haben sich für ein neues Leben entschieden, dann klicken  Sie jetzt diesen Link: https://goo.gl/b1zZsQ

Viel Erfolg und ich freue mich darauf von Ihnen zu hören,

Mit den besten Grüßen

Klaus – Ulrich  Schuldt