Selbst – Test Alkoholkonsum

Schuldt_Klaus-Ulrich[1]

Klaus – Ulrich  Schuldt

Haben Sie ein Alkohol-Problem, ja oder nein ?

Auf dieser Seite können Sie sich selber Fragen  dazu  beantworten:

Bevor Sie mit den unten stehenden Fragen beginnen, noch eine Erfahrung von mir: Ich habe viele Menschen mit Alkoholproblemen kennengelernt. Wenn sie dann in Gesprächen über ihre Alkoholmenge berichteten, waren die Mengen scheinbar doch nicht so groß. Nur die, die es wirklich ernst gemeint haben und ganz ehrlich zu sich selbst waren, haben den Schritt in die zufriedene Abstinenz geschafft. Darum werde ich immer wieder auf die Ehrlichkeit zu sich selbst eingehen.

An dieser Stelle bitte ich Sie – und ich sage es Ihnen als Gleichgesinnter, wenn nicht sogar als Freund – beantworten Sie die Fragen, so ehrlich es geht. Kommen Sie mit in ein besseres Leben:

Sie können die Fragen auch raus kopieren und  dann rechts neben

der Frage Ihre Antwort notieren.

gestellte Frage:                                                ehrliche Antwort:


Gelegentliche Filmrisse?

Heimliches Trinken?

Dreht sich bei Ihnen im
Kopf alles nur um Alkohol?

Sind die ersten Schlucke gierig?


Haben Sie ständig ein
schlechtes Gewissen?

Wie reagieren Sie bei
Anspielungen auf Alkohol?

Sind Sie oft schlecht gelaunt?

Verlieren Sie die Kontrolle
über Ihr Trinken?

Denken Sie immer an den
Vorrat von Alkohol?

Haben Sie mehrere Verstecke?

Trinken Sie das Meiste heimlich?

Wie lange halten Sie es
ohne zu trinken aus?


Wie reagieren Sie, wenn jemand
Sie beim Trinken überrascht?

Wie schätzen Sie Ihren Stand in
Ihrer Familie ein?

Wie ist das Verhältnis zu
Ihren Mitmenschen?

Sind Sie immer unzufrieden?

Haben Sie ein Hobby?

Wenn Sie eine/-n Partner/-in haben,
gibt es noch Gemeinsamkeiten?

Wie schätzen Sie Ihre
körperliche Verfassung ein?

Meiden Sie die Öffentlichkeit?

Können Sie, wenn Ihnen jemand auf Ihre
Hand schaut, Ihre Unterschrift leisten?

Haben Sie oft böse Träume?

Gibt es jemanden, mit dem Sie über
Ihr Alkoholproblem sprechen können?

gestellte Frage notiert ehrliche Antwort
Sind Sie alkoholisiert mit dem Auto unterwegs?

Haben Sie persönliche Ziele?

Antworten Sie ehrlich und lassen Sie sich Zeit, umso besser ist dann die Erkenntnis.

Gutes Gelingen wünscht Ihnen

Klaus-Ulrich Schuldt

 

Ein Leben ohne Alkohol – Aber wie ?

Freiheit beginnt wo Sucht endet !!!

Es scheint so schwer zu sein,  und doch ist es ganz einfach.

Wie Sie Ihr Alkoholproblem  lösen können !!!

Ich zeige Ihnen  wie ich es geschafft habe !!!

Was ich  Ihnen  schildere, stammt von keinem Mediziner oder Therapeuten. Es sind ganz einfach meine Erfahrungen auf dem Weg in

ein besseres, in ein neues Leben…

                                  … ein Leben ohne Alkohol.

 

                                   Mein Ratgeber mit allen Tipps

ich beschreibe Ihnen, wie es zu diesem Alkoholmissbrauch bei mir gekommen ist. Wie schleichend diese offizielle  Droge von mir Besitz ergriffen hat. Wie selbstverständliche Abläufe im normalen Leben zerstört wurden.  Glauben Sie  mir:  Ich habe zwei Leben kennen gelernt und das Leben ohne Alkohol ist das bessere. Geben Sie sich und allem was Ihnen lieb ist eine Chance. Das Leben ist zu kostbar, statt es sich mit Elend zu verkürzen.

 wenn Sie wollen, schreiben Sie mir  :                   Klaus-Schuldt@web.de

Mit den besten Grüßen und glauben Sie mir: Das Geheimnis ist….einfach machen ….

Klaus-Ulrich Schuldt

Ein Feind lässt Grüßen

Klaus-Ulrich Schuldt

Klaus-Ulrich Schuldt

Ein Feind lässt Grüßen !!!

Ich bin mächtiger als alle Armeen der Welt,

Ich habe mehr Menschen kaputt gemacht als alle Kriege.

Ich habe Millionen von Verkehrsunfällen verursacht und mehr Heime

und Familien zerstört, als alle Sturmfluten und Überschwemmungen zusammen.

Ich bin der gemeinste Dieb der Welt.

Ich stehle jedes Jahr Milliarden.

Ich finde meine Opfer sowohl unter den Reichen als auch unter den Armen, 

unter jungen ebenso wie unter alten Menschen, unter Starken und Schwachen.

Ich bin ruhelos, heimtückisch und unvorhersehbar.

Ich bin überall zu Hause, auf der Straße, in der Fabrik, im Büro, auf der See 

und in der Luft.

Ich gebe nichts und nehme alles.

Ich bin Dein ärgster Feind .      

Ich bin der Alkohol

 

So habe ich den Alkohol besiegt, Sie schaffen das auch

Trau Dich und mache den ersten Schritt : deckblatt-ratgeber-alkohol-besiegt-5

wenn Du willst schreibe mir: .  ………………….Klaus-Schuldt@web.de

Klaus-Ulrich Schuldt